Loading…

Wulff, der Marktplatz und der Pranger

Ich habe ein schlechtes Gewissen. Ist es richtig eine Person – und es geht zunaechst nur um die Person – derart zu verhoehnen und zu diskreditieren, wie es zur Zeit mit Christian Wulff passiert? Natuerlich traegt Christian Wulff Schuld und sein Fehlverhalten ist unbestritten, aber ist es noch vertretbar eine Person derart und tagtaeglich oeffentlich (hinzu-)richten? Hashtags (#wulfffilme #mynewpresident) werden im Sekundentakt bedient und haben unbestritten einen hohen Unterhaltungswert. Wulff und seine Berate und Anwaelte haben zu diesen Entwicklungen und den massiven oeffentlichen Beschuss durch Hinhaltetaktiken beigetragen. Wir fordern zurecht Transparenz und Aufklaerung, aber deren Ausbleiben rechtfertigen nicht die Verhoehnungen und Diskreditierungen (die ich auch mit Begeisterung betrieben habe). Die Art und Weise, wie wir mit Wulff umgehen soll die Person treffen, trifft aber auch sein Amt. Die Konsequenz muss sein Ruecktritt sein, der Schutz der Einrichtung ist trotzdem auch unsere Pflicht. „A church is not enough. We want to see it collapse.“

2 thoughts on “Wulff, der Marktplatz und der Pranger

  1. Wahr gesprochen. Auch ich habe mich zuletzt häufig dabei ertappt, via FB oder Twitter dankbar in die selbe Kerbe zu hauen.
    Ja, wir haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, ja wir dürfen für oder gegen etwas demonstrieren, und verdammt nochmal ja, wir können es zurecht nicht ertragen, wenn sich Amt- und Würdenträger trotz gravierender Verfehlungen im Amt halten können.
    Eine Rechtfertigung für Beleidungen, Spott und Hohn ist das aber nicht. Auch, wenn so etwas heute ganz trendig „Shitstorm“ genannt wird und man so bequem und vermeintlich anonym via Smartphone oder Computer mitmachen kann.

    1. was der Michi21lhcael sagt! Und trotzdem haben mich neue Hassschübe im Anschluss an das Interview gestern ereilt. Der Mann hat es sich selbst zu zuschreiben, dass er sich in einer vermeintlichen Opferrole befindet. Er ist da sehenden Auges hineingetappt. Seit wann funktioniert Salamitaktik? Hat das jemals zu etwas geführt? Leute haben sich in Ämtern gehalten, aber allen Kredit und Glaubwürdigkeit dabei verspielt. Allein die Tatsache, dass Wulff da gestern in diesem Studio saß, hätte ihm selbst Zeichen genug sein müssen.

Schreibe einen Kommentar