Loading…

Ein Dinosaurier im Netz – Hackasaurus looking for easy prey!

Hacker Schreckgespenst
Foto: CC nc-by 2.0 by Brian Klug aka dustball

Zusammen mit dem @karstenlucke und dem @jmm_hamburg habe ich auf pb21.de den Hackasaurus im Bildungskontext beschrieben und bebildert. Ein pb21-Webtalk mit uns wird es am  Do, 24.01.2013 auch geben (s. Ankündigung unten). Das Ganze ist vollkommen geheim und absolut subversiv. Jeder Pingback wird vermutlich strafrechtlich verfolgt.

Teaser mit definitivem Spoiler Alert:

„Hacker – sind das nicht die, die in die Computer anderer Menschen eindringen, im Internet Websites manipulieren oder gleich ganz kaputt machen? Darüber lässt sich streiten, aber klar ist: Das subversive und fachkundige Vorgehen von Hackern übt eine gewisse Faszination (nicht nur) auf Jugendliche aus.

Jetzt erhält „Hacken“ auch Einzug in die Bildungsarbeit. Das Web-Tool Hackasaurus ermöglicht die Veränderung von Web-Inhalten – ohne dass besondere Vorkenntnisse nötig sind. Im Folgenden wird erklärt, wie der Hackasaurus funktioniert. Anschließend werden praktische  Einsatzmöglichkeiten in der Bildungsarbeit vorgestellt.“ Hier weiterlesen…

#PB21-WEBTALK: AM 24.1.2013 (DONNERSTAG) UM 14.00 UHR SPRECHEN WIR AN DIESER STELLE MIT DEN AUTOREN DIESES ARTIKELS UND MIT MICHELLE THORNE VON DER MOZILLA-FOUNDATION ÜBER DEN HACKASAURUS. DETAILS …

One thought on “Ein Dinosaurier im Netz – Hackasaurus looking for easy prey!

Schreibe einen Kommentar