Loading…

Wenn die Propheten einbrächen. Nelly Sachs bei #Worthaus5

Wenn die Propheten einbrächen
durch Türen der Nacht,

den Tierkreis der Dämonengötter

wie einen schauerlichen Blumenkranz

ums Haupt gewunden –

die Geheimnisse der stürzenden und sich hebenden

Himmel mit den Schultern wiegend –

für die längst vom Schauer Fortgezogenen –
Wenn die Propheten einbrächen

durch Türen der Nacht,

die Sternenstraßen gezogen in ihren Handflächen

golden aufleuchten lassend –

für die längst im Schlaf Versunkenen –

Wenn die Propheten einbrächen

durch Türen der Nacht

mit ihren Worten Wunden reißend

in die Felder der Gewohnheit,

ein weit Entlegenes hereinholend

für den Tagelöhner

der längst nicht mehr wartet am Abend –

Wenn die Propheten einbrächen

durch Türen der Nacht

und ein Ohr wie eine Heimat suchten –
Ohr der Menschheit

du nesselverwachsenes,

würdest du hören?

Wenn die Stimme der Propheten

auf dem Flötengebein der ermordeten Kinder blasen würde,

die vom Märtyrerschrei verbrannten Lüfte ausatmete –

wenn sie eine Brücke aus verendeten Greisenseufzern baute –

Ohr der Menschheit
du mit dem kleinen Lauschen beschäftigtes, würdest du hören?
Wenn die Propheten

mit den Sturmschwingen der Ewigkeit hineinführen

wenn sie aufbrächen deinen Gehörgang mit den Worten:

Wer von euch will Krieg führen gegen ein Geheimnis

wer will den Sterntod erfinden?

Wenn die Propheten aufständen

in der Nacht der Menschheit

wie Liebende, die das Herz des Geliebten suchen,

Nacht der Menschheit

würdest du ein Herz zu vergeben haben?

Schreibe einen Kommentar