Loading…

Das Web Kids‘ Manifesto / Crosspost

Das Webkids Manifesto des polnischen Bloggers Piotr Czerski. Die vielleicht grundsätzlichste Beschreibung der Lebenswirklichkeiten unserer und kommender Generationen an den Grenzen zwischen Analog und Digital. Hier nochmal der ganze Text, so wie er in einer polnischen Tageszeitung abgedruckt wurde – aus purer Benutzerfreundlichkeit in der englischen Fassung. Bekanntheit erlangte der Text durch die „Weiterverwertung“ u.a. […]

(imaginäre) Öffentlichkeit, Stürme aus Scheiße und die Schweigespirale

Der Umgang mit der öffentlichen Meinung ist / muß ein Thema für all jene sein, die im Internet publizieren – unabhängig von inhaltlichen Schwerpunkten. Es gibt Menschen, die publizieren sich in der Regel selbst. Andere publizieren (tages-)aktuelle Inhalte (oder das was sie dafür halten). Eins haben alle gemeinsam: Sie produzieren für ein Publikum. Damit stellt […]

Leidenschaft, politische (Jugend-)Bildung und eine Photosession

Die Idee war: Eine Internationale Jugendbildung bezieht Stellung zu 60 verschiedenen Fragestellungen (Netzpolitik, Demokratie, Freiheit, Transparenz, Digitalität, Online Identität etc.) – ohne Worte! Nur in Bildern. Das Ziel: Die leidenschaftliche Auseinandersetzung mit aktuellen (politischen) Fragestellungen. Das komplette Ballett auf dem Projektblog Impulse12 (Die Frage auf die die Jugendlichen in den Bildern antworten befindet sich immer links […]

Inspired by re:publica – „About Me – die digitale Fassade“

Session mit Kixka Nebraska „About Me – die digitale Fassade“ war sehr gut. Folgende Gedanken dazu: Foucault kommt in der Beschreibung der Auswirkung permanenter Überwachung in einem Gefängnis („der panoptische Turm„)  zu dem Schluss, dass der Umstand der Überwachung von Gefangenen internalisiert wird. Der Gefangene wird das Gefühl des Überwachtwerdens nicht los. In dem bewusstsein […]

Socially orchestrated voices and core-Selfs within Social Networks

People collectively „remember“ and „forget“: “Das Gedächtnis entsteht nicht nur in, sondern vor allem zwischen den Menschen“ (Assmann). A communicative memory is not a self- contained, but a relationship based entity. Communicative memory is defined as recollections and life experiences – which have personal value and affective significance – of living generations that are shared […]

Öffentlichkeit empathieglasiert

Es nervt mich, dass dieses ständige Geschwafel der Politiker/innen von Öffentlichkeit und Transparenz die Grenzen zwischen den Begriffen aufweicht. Weiche Grenzen sind ja zunächst einmal kein Problem, dienen aber in den Welten von Politiker/innen der Dehnbarkeiten von Begriffen und befeuern den Winkeladvokatismus. Weil die Dichotomie der Begriffe „Öffentlichkeit“ und „öffentliche Meinung“ in der Frage nach […]

11.11.2011 The exposing power of Bakhtinan Carnival

The carnival Bakhtin transposes into a literary concept does not have much in common with the carnival of our days. The Bakhtinian “carnival” is a festivity enrooted in medieval times. Key carnivalesque topoi closely connected and constantly referred to are banquet imagery, marketplace speeches, the lower bodily stratum, the grotesque body and gay relativity, or […]

Digitale Identitätsspaltung – Wie das Soziale Netz unser Selbst vervielfältigt

Unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken führen dazu, dass wir unsere Persönlichkeit(en) weiter aufspalten. Mit dem Entstehen der sozialen Netzwerke wird immer deutlicher, dass es die eine Persönlichkeit überhaupt nicht mehr gibt. „Netzwerken“ erfordert bis zu einem Gewissen Maße auch, dass man sich anpasst (um nicht zu sagen anbiedert) an: Thematiken, digitale Persönlichkeiten, technische Schnittstellen usw.  […]

Closed Shop vs. Opendata – die Netzelite fängt an sich selbst zu genügen

Vor kurzem klagte Sascha Lobo auf S.P.O.N über das elitäre Gehabe der deutschen Internetszene (zum Artikel). Er hat damit nicht unrecht und ich habe mich in vielen seiner Beobachtungen selbst wiedergefunden.Was jedoch ist die Konsequenz aus diesen Beobachtungen? Die Konsequenzen von exklusiven Gruppendynamiken werden nur grob umrissen. Auf Twitter-Misanthropentum und elitären Sarkasmus will ich gar […]